Pressemitteilungen

 
29.07.2018

Abschlussbericht der Eurocheval – Europamesse des Pferdes der Messe Offenburg

Anmut, Stärke und Magie für Pferdeliebhaber

40 Rassen zeigten Vielfalt / Pignon verzauberte Besucher der Gala-Schau mit seiner Freiheitsdressur

Offenburg. 40.922 Besucher erlebten einen wahrlichen Pferde-Sommer auf der größten Pferdemesse in Süddeutschland. Auf der Eurocheval nutzten über 425 Aussteller die Möglichkeit sich interessierten Besuchern aus dem Dreiländerraum – zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz – zu präsentieren. Vier Vorführringe sowie ein Expertenforum boten zahlreiche Fachinformationen aus erster Hand.

Die Vielfalt der Pferde konnten die Besucher aus direkter Nähe erleben, denn insgesamt waren 40 Rassen auf der Eurocheval vertreten. Davon waren mit den Selle Français, Ardenner, Camargue, Cobs Normands Comtois sowie Merens Ponys insgesamt sechs französische Rassen vor Ort, die in diesem Jahr gemeinsam mit französischen Institutionen sowie Ausstellern das Gastland bildeten.

Die Gala-Schau am Samstagabend war wieder ausverkauft. Unterschiedliche Gestüte sowie Vereinigungen luden die Besucher dazu ein die Magie und die Anmut der Pferde zu erleben. So auch die Euroquadrille, die vom Haupt- und Landgestüt Marbach, dem Schweizer Nationalgestüt Avenches, dem Tschechische Landgestüt Kladruby sowie dem Niedersächsischen Landgestüt Celle gefahren und geritten wurde. Eine besondere Faszination boten die beiden Darbietungen von Jean Francoise Pignon mit seiner Freiheitsdressur. Seine Tiere folgen ihm wie durch Zauberhand, denn Vertrauen und  Körpersprache sind der Schlüssel seiner beeindruckenden Darbietung. Das perfektionierte Zusammenspiel zwischen ihm und seiner Herde wurde während der Gala-Schau eindrucksvoll dargestellt und mit Standing Ovations perfekt abgerundet.

Erstmals fand am Mittwochabend die Pre-Night statt. Uta Gräf, die selbst fünf Jahre lang dem Bundeskader angehörte, und Stefan Schmieder zeigten darin ihre Ausbildungsarbeit. Die beiden demonstrierten den Vergleich zwischen der klassischen Dressur und der Working Equitation anhand eines Trailparcours. „Das Interesse und der Besuch der ersten Pre-Night lag über unseren Erwartungen und so freuen wir uns dieses Veranstaltungsformat in den nächsten Jahren konsequent auszubauen. Daneben sind wir bereits heute dabei ein weiteres abendliches Highlight zu konzipieren“, erläutert der neue Projektleiter Volker Matern. Auch die Rückmeldungen zur neuen infrastrukturellen Gegebenheit mit dem frisch errichteten terra-tex Ring im Freigelände Nord waren durchweg positiv“, so Matern weiter.


Die nächste Eurocheval findet vom 23. bis 26. Juli 2020 wieder bei der Messe Offenburg statt.


Weitere Informationen zur Eurocheval finden Sie unter www.eurocheval.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/Eurocheval

Für Fragen steht Ihnen die Messe Offenburg gerne unter info@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.



23.07.2018

Startschuss der Eurocheval am Donnerstag

40 Pferderassen sind vertreten / Frankreich ist Gastland und ein Eifelturm steht passend im Freigelände


Offenburg. Pferdeliebhaber haben diese Woche im Kalender deutlich markiert, denn vom 26. bis 29. Juli findet die Eurocheval bei der Messe Offenburg statt. Gerade die Kombination aus Open-Air und Indoor-Veranstaltung lässt die Herzen von über 425 Ausstellern und 40.000 Besuchern höher schlagen.

In diesem Jahr begrüßt die Eurocheval das Gastland Frankreich. So präsentieren sich neben drei französischen Institutionen zahlreiche französische Aussteller sowie sechs Pferdezuchtverbände aus Frankreich. Besucher können sich daher hautnah über die Rassen der Selle Français, Ardenner, Camargue, Cobs Normands Comtois sowie Merens Ponys informieren. Neben den sechs französischen Rassen sind darüber hinaus noch 34 weitere Rassen in Offenburg vertreten. Auch im Freigelände wurde passend ein französischer Park gestaltet, der sogar eine Nachbildung des Eifelturms beinhaltet und den Besuchern eine Erholungspause aus dem Messetrubel bietet.

Ein Highlight stellt mit Sicherheit die TOP-Schau dar, deren Besuch wieder in der Messe-Eintrittskarte inbegriffen ist. Damit kann jeder Besucher die täglich stattfindende TOP-Schau mit ihren unterschiedlichen Schaubildern um 12.30 Uhr im terra-tex-Ring (Freigelände Nord) hautnah genießen. Auch die Eurocheval Lounge am terra-tex Ring steht den Besuchern für eine kleine Pause während der Messeöffnungszeiten zur Verfügung.

Neben den vier Vorführringen lädt das Expertenforum in der Oberrheinhalle zum Fachdialog ein. Interessierte Besucher können im Forum wertvolle Ratschläge und Erfahrungsberichte zur Pferdegesundheit und Pflege erhalten. So stellt Kathrin Schönfelder die Frage nach dem richtigen Umgang mit übergewichtigen Pferden und Ponys und Micheael Zanger zeigt was bei Flachhufen hilft.

Das gesamte Programm sowie die Ausstellerliste sind unter www.eurocheval.de erhältlich.


Kostenfreie Busshuttle
Die Messe Offenburg stellt während der Eurocheval einen kostenfreien Busshuttle zwischen dem Hauptbahnhof (ZOB, Bussteig 4) und der Bushaltestelle Messeplatz. Gefahren wird im 20-Minuten- Rhythmus. Zudem pendelt ein Busshuttle vom P+R Flugplatz zum Messeplatz. Der letzte Bus ab Messe geht jeweils um 19 Uhr, die Busshuttle sind kostenfrei.

Vergünstigte Eintrittskarten zur Eurocheval erhalten Sie im Vorverkauf unter www.eurocheval.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen (VVK Erwachsene 12 EUR, VVK Kinder von 6-15 Jahre 6 EUR).

Für Fragen steht Ihnen die Messe Offenburg gerne unter info@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.


13.07.2018

Sperrung der Platanenalle und Parkregelungen zur Eurocheval


Offenburg. Zur größten Pferdemesse Süddeutschlands vom 26. bis 29. Juli werden 41.000 Besucher erwartet. Für Anwohner rund um den Messeplatz Offenburg und auswärtige Anreisende sind hier die wichtigsten Informationen aufgeführt.

In Offenburg ist die Platanenallee gesperrt
Vom 19. Juli bis 3. August (morgens) ist die Platanenallee gesperrt auf der Strecke zwischen der Bahnunterführung, Höhe Pappelweg bis zum "kleinen Messekreisel" / Schutterwälder Straße. Bitte den Umleitungsempfehlungen folgen.

Parksituation rund um das Messegelände
Die Parkregelung der Stadt Offenburg während großer Messen sieht vor, im Wohngebiet Straßen in unmittelbarer Nähe des Messegeländes zu sperren. Für Messebesucher stehen ausreichend Parkflächen zur Verfügung. Die Regelung betrifft die Stadtteile Albersbösch und Uffhofen. Zur Zufahrt sind ausschließlich Anwohner mit Parkausweis berechtigt. Den Parkausweis erhalten die Bürger und Bürgerinnen bei den Bürgervereinen.

Allbersbösch: Schreibwaren Ursula Doninger, Rabenplatz 12, 77656 Offenburg
Uffhoffen: Gertrud Scheer & Hans-Jürgen Stieber, Kastanienallee 16, 77656 Offenburg

Ausreichend Parkflächen ausgeschildert
Die Parkflächen für Messebesucher sind deutlich ausgeschildert, auswärtigen Besuchern wird empfohlen, dem Parkleitsystem der Messe zu folgen. Im Nahbereich der Messe befinden sich fußläufig erreichbare Plätze. Zusätzlich steht ein P&R-System zur Verfügung. Der Busshuttle vom P&RParkplatz
Flugplatz zum Südeingang der Messe fährt im 10-15-Minuten-Takt und ist kostenfrei. Der letzte Bus ab Messe geht um 19 Uhr.

Info für Besucher der GALA-Schau: Im Anschluss an die GALA-Schau am 28. Juli fährt der Busshuttle zum P&R-Parkplatz Flugplatz am Ausgang Süd ab. Letzte Abfahrt ist um 24 Uhr.

Busshuttle ab Bahnhof
Die Messe Offenburg stellt während der Eurocheval einen kostenfreien Busshuttle zwischen dem Hauptbahnhof (ZOB, Bussteig 4) und der Bushaltestelle Messeplatz. Gefahren wird im 20-Minuten- Rhythmus; der letzte Bus ab Messe geht um 19 Uhr.
Vergünstigte Eintrittskarten zur Eurocheval erhalten die Besucher im Vorverkauf unter www.eurocheval.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen (VVK Erwachsene 12 EUR, VVK Kinder von 6-15 Jahre 6 EUR).

Weitere Informationen zur Eurocheval finden Sie unter www.eurocheval.de. Für Fragen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter info@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-0 zur
Verfügung.


20.06.2018

Demo-Training des 8er Teams auf der Eurocheval

Über 425 Aussteller vertreten / Expertenforum informiert fachgerecht / Vier Vorführringe ermöglichen hautnahes Erleben / Schmiedezelt-Praxis / TOP-Schau im Messe-Eintritt inklusive

Offenburg. Vom 26. bis 29. Juli bietet die Eurocheval eine einzigartige Plattform für Pferdeliebhaber bei der Messe Offenburg. Dabei lässt insbesondere die Kombination aus Open-Air und Indoor-Veranstaltung die Herzen von über 425 Ausstellern und 41.000 Besuchern höher schlagen. Neben den perfekten infrastrukturellen Gegebenheiten weht ein europäischer Flair durch die Messehallen, denn neben den zahlreichen grenzüberschreitenden Besuchern, kommen auch über 20% der Aussteller aus dem Ausland.

Die Besucher erwartet ein umfassendes Ausstellungsangebot sowie ein vielseitiges Rahmenprogramm. Insgesamt vier Vorführringe bieten Raum, um nützliche Tipps direkt vom Experten zu erhalten. Ob Longieren als Dialog, Paraden richtig reiten, Einblicke in die Mustangausbildung bis hin zu Verkaufsschauen und Rassepräsentationen. Rund 500 Pferde verschiedenster Rassen sind in Offenburg präsent und möglichen damit einen umfassenden Überblick für den Besucher.

Ein Highlight stellt in diesem Jahr mit Sicherheit die Top-Schau dar, deren Besuch wieder in der Messe-Eintrittskarte inbegriffen ist. Damit kann jeder Besucher die täglich stattfindende TOP-Schau mit ihren unterschiedlichen Schaubildern um 12.30 Uhr im terra-tex-Ring (Freigelände Mitte) hautnah genießen.

Neben den vier Vorführringen lädt das Expertenforum in der Oberrheinhalle zum Fachdialog ein.  Interessierte Besucher können im Forum wertvolle Ratschläge und Erfahrungsberichte zur Pferdegesundheit und Pflege erhalten. So stellt Dr. Ende die Frage, ob der Pferdehusten vermeidbar ist, Kathrin Schönfelder beschäftigt sich mit dem richtigen Umgang mit übergewichtigen Pferden und Ponys oder Micheael Zanger zeigt was bei Flachhufen hilft.

Wer sich zudem für das Schmieden interessiert, ist im Freigelände Süd im Schmiedezelt richtig. Der erste Hufbeschlagschmiede Verband zeigt den Besuchern ganztägig Schmiedetechniken. Direkt angrenzend zum Freigelände Süd schließt sich das Freigelände West an, wo das „Wild West Feeling“ fest auf der Eurocheval verankert ist. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Quarter Horse Association bietet der Vorführring West einen Einblick in die unterschiedlichen Disziplinen. So wird die Cutting Queen Ute Holm nützliche Tipps geben. Tägliche Cowboy-Battles lassen den Atem stoppen und die Besucher können beim Western-Testreiten selbst einmal Hand anlegen. Neu in diesem Jahr können die Besucher zudem im Bullriding ihr Können kostenfrei unter Beweis stellen.

Erstmals in diesem Jahr wird auch das 8er-Team auf der Eurocheval zu Gast sein. Das 8er Team geht auf eine Initiative des Reiterjournals zurück, die das Ziel verfolgt, das gute Reiten und Fahren zu fördern und zu belohnen. Zum 8er Team gehört wer in einem baden-württembergischen Verein im Zeitraum von Oktober bis September in einer Dressur-, Spring-, Gelände- oder Fahrprüfung der Klassen E bis M oder in einer Hunterklasse eine Wertnote von 8,0 und besser erreicht.

Dieses Team erfreut sich einer wachsenden und begeisterten Anhängerschaft. Zur Eurocheval ist das 8er Team ebenfalls vor Ort. So dürfen sich ausgewählte Springreiter auf eine Trainingseinheit mit Helmut Hartmann vom Hofgut Albführen freuen. Der beliebte Parcourschef, Steward und Richter ist seit Ende 2017 Trainer und Ausbilder und wird die Talente live am Pferd unterweisen. Das Training der Dressur wird Dr. Susann Konrad übernehmen. Seit 2000 ist sie ein fester Bestandteil der baden-württembergischen Dressurszene mit Einsätzen in S und Grand Prix Prüfungen. Beide Demo-Trainings finden am Freitag, den 27. Juli ab 16.30 Uhr im terra-tex Ring statt und werden den Besucher wertvolle Einblicke geben.

Das gesamte Programm sowie die Ausstellerliste sind unter www.eurocheval.de erhältlich.

Vergünstigte Eintrittskarten zur Eurocheval erhalten Sie im Vorverkauf unter www.eurocheval.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen (VVK Erwachsene 12 EUR, VVK Kinder von 6-15 Jahre 6 EUR).

Für Fragen steht Ihnen die Messe Offenburg gerne unter info@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.



28.05.2018

Pferde-Sommer auf der Eurocheval

Rassevielfalt hautnah erleben / Wild West Feeling / Fahrsicherheits-Parcours direkt ausprobieren / Erstmals Abendveranstaltung am Vorabend mit Uta Gräf

Offenburg. Vom 26. bis 29. Juli liegt das Augenmerk aller Pferdeliebhaber wieder auf der Eurocheval bei der Messe Offenburg. Gerade die Kombination aus Open-Air und Indoor Veranstaltung macht den besonderen Flair von Süddeutschlands größter Pferdemesse aus, bei der die unterschiedlichen Pferderassen hautnah in den täglichen Shows und bei den Züchtern zu erleben sind.

Der Wilde Westen hält auch in Offenburg Einzug. Denn in Zusammenarbeit mit der Deutschen Quarter Horse Association wurde ein vielseitiges Programm der unterschiedlichen Disziplinen für den Vorführring West geplant. So wird die Cutting Queen Ute Holm nützliche Tipps geben. Tägliche Cowboy-Battles lassen den Atem stoppen und die Besucher können beim Western-Testreiten selbst einmal Hand anlegen und das Westernreiten ausprobieren. Darüber hinaus wird das Reining präsentiert. In dieser ausschließlich im Galopp gerittenen Disziplin zeigen Gabi Resch und Sandra Rohde wie von Pferd und Reiter eine vorgeschriebene Abfolge von mehreren Manövern demonstriert wird. Am Samstag um 16 Uhr wird im Vorführring West zudem eine große Line Dance Mitmachaktion gestartet. Die Linedance Friends Neuried laden dazu ein, sich mit farbenfrohen und lässigen Western-Outfits an dem Gruppen-Event zu beteiligen. Profis sowie Anfänger sind dazu eingelanden.

Im Freigelände Süd widmet sich die Eurocheval dem Schwerpunkt Fahrsicherheit. Denn die Frage wie man mit dem Pferdeanhänger sicher zum Turnier kommt, ist für die Turnierteilnehmer von Bedeutung. Der sichere Umgang mit Pferdeanhängern will gelernt sein, damit keine Sicherheitsrisiken entstehen. Täglich bietet die Eurocheval den Messebesuchern dazu ein kostenloses Fahrsicherheitstraining an. Theorie und Praxis bringt Jürgen Anselment als Trainer vor Ort zusammen, so dass der Besucher kompakt informiert wird.
 
Bei der Eurocheval gibt es für die großen sowie für die kleinen Pferdeliebhaber ein umfangreiches Programm. Nach dem großen Erfolg der reitpädagogischen Betreuung auf der vergangenen Veranstaltung, wird das „FEBS®-Angebot“ für Kinder zwischen 3 bis 9 Jahren auch zu der diesjährigen Eurocheval viele Anhänger finden. FEBS® steht dabei für die reitpädagogische Betreuung nach Dell’mour® und bietet mit fantasievollen, erlebnisreichen, bewegungsaktiven und spielerischen Gruppenstunden ein ganz besonderes Highlight für die Kinder. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen zum FEBS® Reitkindergarten können online unter www.eurocheval.de/de/euroecheval_reitkindergarten erfolgen.


Abendveranstaltung am Mittwoch vor der Eurocheval
Am Mittwochabend vor der Eurocheval findet erstmals ein besonderes Programm für Besucher im terra-tex® Ring statt. Mit der Pre-Night werden Uta Gräf, Stefan Schneider und ihr Team die Besucher begeistern. Feines Reiten, auf motivierten Pferden ist ihr Credo. Vom Sattel aus wird Uta Gräf ihr Ausbildungskonzept demonstrieren. Die Trainerin gehörte selbst fünf Jahre lang dem Bundeskader an und hat mit ihrem Hengst „Le Noir“ Erfolge auf Grand Prix Ebene gefeiert. Stefan Schneider, ein Verfechter der einhändigen Reitweise und Meister im Working-Equitation baut auf Stimmkommandos und Körpersprache auf.

Uta Gräf und Stefan Schneider werden einen Vergleich der klassischen Dressur und Working Equitation anhand eines Trailparcours zeigen und die hohe Kunst des „feinen Reitens“ demonstrieren und damit am Vorabend der Eurocheval ein besonderes Angebot für die Besucher bieten.

Zwei kostenfreie Busshuttle
Zur Eurocheval werden zwei kostenfreie Busshuttle im Einsatz sein. Zum einen wird ein Busshuttle zwischen dem Hauptbahnhof und dem Messegelände im 20-Minuten-Rhythmus pendeln. Und zum anderen wird ein zweiter Busshuttle die Messebesucher, die am Park + Ride ihr Fahrzeug abstellen, bequem zum Messe-Eingang bringen.

Messe-Eintritt inklusive TOP Schau
Auch für 2018 wird der Besuch der täglichen TOP Schau im Eintrittspreis enthalten sein. Vergünstigte Eintrittskarten zur Eurocheval sind im Vorverkauf unter www.eurocheval.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich (VVK Erwachsene 12 EUR, VVK Kinder 6-15 Jahre 6 EUR). Tickets zur Pre-Night sowie zur Gala-Schau sind ebenfalls online buchbar.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.eurocheval.de abrufbar.
Für Fragen und Anregungen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter +49 (0)781 9226-0 oder info@messe-offenburg.de zur Verfügung.



15.03.2018

Stimmungsvoller Sternritt der Wanderreiter zur Eurocheval

Erstmals in diesem Jahr Pre-Night mit Uta Gräf  

Offenburg. Der Sommer 2018 steht bei allen Pferdeliebhabern im Zeichen der Eurocheval. Denn vom 26. bis 29. Juli wird die Messe Offenburg zum Treffpunkt von über 400 Ausstellern, 500 Pferden und 40.000 Besuchern aus ganz Deutschland und Europa. „Gerade der Mix aus einzigartiger Openair- und Indoor-Veranstaltung macht die besondere Atmosphäre der Eurocheval aus“, unterstreicht Projektleiterin Karin Pickavé den Flair. Auch 2018 kehren wieder hunderte Wanderreiter- und -fahrer aus allen Himmelsrichtungen zur Eurocheval ein, wodurch sich das Messeareal in eine fantastische Pferde-Gemeinschaft verwandelt.

Organisiert wird der Wanderritt von der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer des Landesverbandes Baden-Württemberg (VFD). Traditionell treffen die Wanderreiter und -fahrer am Donnerstag und Freitag im Wanderreiterlager ein. Ihre Fertigkeiten können die Reiter dann am Freitag und Samstag in einem Übungstrail mit VFD-Übungsleitern unter Beweis stellen. Ein weiteres Highlight am Samstag stellt die Siegerehrung der Wanderreiter im neu geschaffenen terra-tex® Ring im Freigelände Mitte dar.


Bereits seit Wochen werden zahlreiche Anmeldungen zum internationalen Sternritt registriert. Nach der Rekordteilnahme von über 150 Wanderreitern bzw. -fahrern bei der vergangenen Veranstaltung, freut sich die VFD schon heute darauf, die zahlreichen Teilnehmer auf der Eurocheval 2018 begrüßen zu dürfen. Es erfordert keine Mitgliedschaft in der VFD-Baden-Württemberg, um am Sternritt teilzunehmen. Anmeldeunterlagen für den Sternritt sind unter www.eurocheval.de erhältlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher empfiehlt sich eine frühzeitige Registrierung. Zudem sind telefonische Anfragen direkt bei der VFD-Geschäftsstelle unter FON +49 (0) 7554 989366 möglich. 

Am Mittwochabend vor der Eurocheval findet erstmals ein besonderes Programm für Besucher im terra-tex® Ring statt. Mit der Pre-Night werden Uta Gräf, Stefan Schneider und ihr Team die Besucher begeistern. Feines Reiten, auf motivierten Pferden ist ihr Credo. Vom Sattel aus wird Uta Gräf ihr Ausbildungskonzept demonstrieren. Die Trainerin gehörte selbst fünf Jahre lang dem Bundeskader an und hat mit ihrem Hengst „Le Noir“ Erfolge auf Grand Prix Ebene gefeiert. Stefan Schneider, ein Verfechter der einhändigen Reitweise und Meister im Working-Equitation baut auf Stimmkommandos und Körpersprache auf. Uta Gräf und Stefan Schneider werden einen Vergleich der klassischen Dressur und Working Equitation anhand eines Trailparcours zeigen und die hohe Kunst des „feinen Reitens“ demonstrieren.

Messe-Eintritt inklusive TOP Schau

Auch für 2018 wird der Besuch der täglichen TOP Schau im Eintrittspreis enthalten sein. Vergünstigte Eintrittskarten zur Eurocheval sind im Vorverkauf unter www.eurocheval.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich (VVK Erwachsene 12 EUR, VVK Kinder 6-15 Jahre 6 EUR). Tickets zur Pre-Night sowie zur Gala-Schau sind ebenfalls online buchbar.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.eurocheval.de abrufbar.
Für Fragen und Anregungen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter +49 (0)781 9226-0 oder info@messe-offenburg.de zur Verfügung.




02.11.2017

Großes Können bei den Pferdeshows der Eurocheval

Karten für die Eurocheval 2018 noch vor Weihnachten zu günstigen Preisen sichern

Offenburg. Euphorie erfasst die Pferdefreunde schon jetzt angesichts der nächsten Eurocheval vom 26. bis 29. Juli 2018. Gestrafft und mit neuen Akzenten im Programm zeigt sich die Europamesse des Pferdes frisch und modern. Eröffnet wird die hochkarätige Messe erstmals mit einer Pre-Night am Mittwoch, 25. Juli.

Um sich rechtzeitig Karten für die Pre-Night, die Gala-Schau am Samstagabend oder den Eintritt zur Messe zu sichern, legt die Messe Offenburg wieder das Weihnachtsspezial für die Shows und die Tagestickets auf. So können bis Heilig Abend für die Pre-Night Karten ermäßigt erworben werden, Erwachsene zahlen 15 EUR, Kinder 12 EUR. Inklusive Eintritt zur Eurocheval kosten die Tickets für Erwachsene 22 und für Kinder 16 EUR. Auch die Gala-Schau gibt es bis dahin reduziert und zwar für 23 EUR für die Großen und 17 EUR für die Kleinen. Tageskarten kosten bis 24. Dezember 9 EUR für Erwachsene und 6 EUR für die Kinder.

Wer sich dann rechtzeitig seine Tickets verbilligt gesichert oder sogar zu Weihnachten geschenkt bekommen hat, der darf sich auf spektakuläre Highlights während der Eurocheval freuen. Eröffnet wird das Ereignis mit der Pre-Night, zu der eine der herausragenden Dressurausbilderinnen Deutschlands erwartet wird. Uta Gräf wird zusammen mit ihrem Mann, Stefan Schneider, ein Verfechter der einhändigen Reitweise und Meister im Working-Equitation, die hohe Kunst des „feinen Reitens“ erläutern. Vom Sattel aus wird Uta Gräf ihr Ausbildungskonzept an zwei Pferden demonstrieren. Die Trainerin gehörte selbst fünf Jahre lang dem Bundeskader an und hat mit ihrem Hengst „Le Noir“ Erfolge auf Grand Prix Ebene gefeiert.

In Anlehnung an die Arbeitsweise der spanischen Rinderhirten basiert die einhändige Reitweise auf Impulsen und einem tiefen Vertrauen zwischen Mensch und Tier. Stefan Schneider baut auf Stimmkommandos und Körpersprache auf. Ergänzt wird das Training mit langer Leine, wobei das Pferd auch mal selbstbewusst vorauslaufen muss. Der Trainer zeigt die Vorzüge dieser Arbeit in der Jungpferdeausbildung auf. Uta Gräf und Stefan Schneider werden einen Vergleich der klassischen Dressur und Working Equitation anhand eines Trailparcours von ihren Pferden aus kommentieren. Die Besucher erwartet also viel Fachwissen, aber auch kleinere Showeinlagen.

Die Landestrainerin für Dressurreiterinnen mit Handicap wird zudem vorstellen, wie Reiter mit Handicap sich mit ihrem Pferd verständigen können.

Viel Temperament und Spannung verspricht die Gala-Schau am Samstag, 28. Juli, wenn Jean Francoise Pignon seine Freiheitsdressur zeigt und Mario Luraschi mit seiner Rittershow antritt. Pignon gilt als ein Star der Szene. „Seine Tiere folgen ihm wie durch Zauberhand“, heißt es dazu in den Veröffentlichungen über seine Methodik. Er hat einen besonderen Draht zu den Pferden. Vertrauen und Körpersprache sind der Schlüssel zum Erfolg. Er arbeitet nur mit Gerten und seinen eigenen Körpersignalen. Das Zusammenspiel zwischen Mensch und Pferd wird hier perfektioniert.

Wer immer in einem Film ein Pferd braucht, das etwas Besonderes, Gefährliches können muss, der wird sich an Mario Luraschi wenden. Er ist einer der weltbesten und erfolgreichsten Stuntpferdetrainer. Daher ist er in der Filmwelt ein gefragter Experte. Er hat schon mit Roger Moore, Jean Reno, Terence Hill oder Penelopé Cruz gearbeitet. Auch die Kaltenberger Ritterturniere, eines der größten seiner Art in Europa, tragen seine Handschrift. Im Rahmen der Gala-Schau erleben die Besucher, wie mit Showkämpfen und gefährlichen Stunts großes Können eindrucksvoll demonstriert wird. Zu sehen ist auch die hohe Schule der Dressur im Damensattel. Beim Trick-Riding zeigen Pferde und Menschen in atemberaubenden Tempo, was auf oder am Rücken der Pferde alles machbar ist. Im Einsatz sind spanische und portugiesische Pferde. Bei aller Freude an der Show sind Mario Luraschi aber seine Pferde das Wichtigste. Die Symbiose ist auch hier für die Gala-Gäste spürbar und erlebbar.

Messe-Eintritt inklusive TOP Schau

Auch für 2018 wird der Besuch der täglichen TOP Schau im Eintrittspreis enthalten sein. Wer bis zum 24. Dezember 2017 seine Eintrittskarten bucht profitiert vom Weihnachtsspezial. Für Kinder kostet die Messe inklusive TOP Schau dann 6 EUR und für Erwachsene 9 EUR. Tickets zur Pre-Night sowie Gala-Schau gibt es ebenfalls vergünstigt unter www.eurocheval.de.
 
Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.eurocheval.de.
Für Fragen und Anregungen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter +49 (0)781 9226-0 oder info@messe-offenburg.de zur Verfügung.




27.04.2017

Frischer Wind auf der Eurocheval 2018

Erstmals Pre-Night / Neue Messelaufzeit / Investition in Infrastruktur

Offenburg. Alle zwei Jahre verwandelt sich das Gelände der Messe Offenburg zur Pferdehochburg in Süddeutschland. Insbesondere die Kombination aus Open-Air und Indoor-Veranstaltung lässt die Herzen von über 425 Ausstellern und 41.000 Besuchern höher schlagen. Namhafte Gestüte nutzen die Eurocheval, um ihre Pferde den Besuchern hautnah zu präsentieren.

Für das Jahr 2018 haben die Messemacher in Offenburg Neuerungen festgelegt. Erstmals findet am Mittwochabend, den 25. Juli 2018 eine Pre-Night statt. „Die Nachfrage nach Abend-Events ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, so dass wir wiederholt ausgebucht waren. Mit der Einführung der Pre-Night gehen wir daher einen konsequenten Schritt und bieten den Besuchern ein weiteres Highlight im Rahmen der Eurocheval“, so die Projektleiterin Karin Pickavé. Ein fester Bestandteil der Eurocheval ist die Gala-Schau, die auch 2018 wieder am Samstagabend stattfinden wird. „Selbstverständlich werden wir die Pre-Night und die Gala-Schau inhaltlich unterschiedlich aufstellen und damit einen deutlichen Mehrwert für den Besucher schaffen“, so Pickavé weiter. Neben dem Ausbau des Programms investiert die Messe Offenburg in den weiteren Ausbau der Infrastruktur auf dem Messegelände. „Um der Branche den idealen Rahmen in Offenburg zu bieten, werden wir den bisherigen Hauptreitplatz im Freigelände Mitte umbauen und neu gestalten. Damit erhalten die Künstler und Pferdebesitzer optimale Rahmenbedingungen, um ihre Pferde in Aktion zu zeigen“, erläutert Sandra Kircher, Geschäftsführerin der Messe Offenburg.

Mit der Pre-Night am Mittwochabend (25. Juli 2018) werden sich die Öffnungszeiten der Eurocheval anpassen. So öffnet die Ausstellung ihre Pforten in 2018 von Donnerstag, den 26. Juli bis Sonntag, den 29. Juli. „Mit der Straffung der Laufzeit auf kompakte vier Messetage, entspricht die Messe Offenburg dem Wunsch der Branche, deren Heimat wir gerne gestalten“, erläutert Pickavé weiter.

TOP Schau im Eintritt enthalten

Auch für 2018 wird der Besuch der täglichen TOP Schau im Eintrittspreis enthalten sein. Wer bis zum 26. Dezmeber 2017 seine Eintrittskarten bucht profitiert vom Spezial-Frühbucher. Für Kinder kostet die Messe inklusive TOP Schau dann 6 EUR und für Erwachsene 9 EUR. Tickets sind unter www.eurocheval.de erhältlich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.eurocheval.de.
Für Fragen und Anregungen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter +49 (0)781 9226-0 oder info@messe-offenburg.de zur Verfügung.



Subinhalte

  • Kurzinfo

      

     

     
    Nächster Termin
    23. - 26. Juli 2020
    täglich 10.00 - 18.30 Uhr
    Messe Offenburg

  • Die Geschenkidee

    Button_MessePlus

  • Newsletter

  • Ansprechpartner

    Stefanie Seubert
    Presse
    presse@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-229